>  Güterwagen der DB AG   >   S 

  Sdggmrs 744 

Gelenkwagen für den Container-Transport mit Taschenwagenteil
Foto: Sdggmrs 744, 31 80 495 5 219-9, Mannheim Rbf, 19.5.1998, Hans Ulrich Diener

Nummernbereiche:  4955 000 - 4955 099  
  4955 100 - 4955 129  1997/98: ⇒ 744.2/744.3
  4955 130 - 4955 269  

Mittleres Drehgestell vom Wagen 495 5 200.
Foto: 15.8.2000, dl

In den Jahren 1991/92 baut Talbot insgesamt 270 Gelenkwagen für die Kombiwaggon, die bei der DB als Sdggnos 744 bezeichnet werden.

     Der Containertragwagenteil entspricht den Sggnos(s) 715 der Waggonbau Dessau und ist für Wechselbehälter und Container geeignet. Der Taschenwagenteil besitzt zwölf Containerzapfen und teilweise eine Feststellbremse. Die Gelenkwagen sind Enzianblau (Containertragwagenteil) und Gelborange (Taschenwagenteil) lackiert.

    Weiteres:
  • Zwischen 1991 und 1996 werden die Wagen von "Kombiwaggon" bewirtschaftet.
  • Ab 1993 werden die Gelenkwagen in Sdggmrs 744.0 und 744.1 umgezeichnet. Die beiden Unterbauarten unterscheiden sich durch die verschiedenen Stützbockhöhen für die Sattelauflieger:
    Bauart 744.0 mit 1.400 mm und
    Bauart 744.1 mit 980/1.130 mm Höhe.
  • 1997 werden 30 Wagen für den Verkehr mit 140 km/h hergerichtet und als 744.2 und 744.3 bezeichnet. Die beiden Unterbauarten unterscheiden sich ebenfalls durch die verschiedenen Stützbockhöhen für die Sattelauflieger:
    Bauart 744.2 mit 1.400 mm und
    Bauart 744.3 mit 980/1.130 mm Höhe.
  • 1998 werden die 744.2 / 744.3 in Sdggmrs 739.0 / 739.1 umgezeichnet.

    Bestand:
  • 01.01.1994:  - -
  • Ende 1994:   9
  • Ende 1995: 270
  • Ende 1998: 240
  • Ende 2003: 239
  • Ende 2004: 238
  • Ende 2011: 238, davon 11 z-gestellt
  • Ende 2015: 231, davon 129 z-gestellt
  • Ende 2017: 117, davon 98 z-gestellt
  • Ende 2018:  78, davon 67 z-gestellt


Seite 'links'

S-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas