>  Güterwagen der DB AG   >   R 

  Res 687 

Drehgestell-Flachwagen mit Seitenborden
Foto:
Der Res 687 (393 7 593) ist mit Stahldrahtrollen beladen.
Seddin, 1.4.1999, dl


Länge über Puffer: 19.900 mm
Drehzapfenabstand: 14.860 mm
Ladelänge: 18.500 mm
Ladebreite: 2.660 / 2.7701) mm
Bordwandhöhe: 520 mm
Rungenhöhe: 1.300 mm
Ladefläche: 49,0 m²
Laderaum: 25,5 m³
Wagenhöhe: 2.538 mm
Fußbodenhöhe über SO: 1.238 mm
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Lademasse: 56,0 t
Durchschnittliche Eigenmasse: 23.400 kg
Drehgestell-Bauart: Y 25 Cs (621.1)
Drehgestellradsatzstand: 1.800 mm
Bauart der Bremse: KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Erstes Lieferjahr: 1979
1) zwischen den Drehrungen

Nummernbereiche: 3937 000 - 3941 349
  3945 001 - 3945 100

Insgesamt 4.350 Res 687 werden zwischen 1979 und 1985 für die DB gebaut. Hersteller sind u.a. MAN und WU Berlin. Die Wagen entsprechen den Res 686, haben jedoch Drehgestelle der Bauart Y 25 Cs, haben von Anfang an Stirnborde aus Stahl statt aus Leichtmetall und besitzen keine automatische Lastabbremsung.

    Weiteres:
  • Ab 1989 werden 500 Wagen für den Umbau zu Rils 652 verwendet.
  • 1997 wird der Wagen 393 7 321 versuchsweise mit Spurwechsel-Radsätzen, SA-3-Kupplungen und dualem Bremssystem für den Einsatz in den GUS-Staaten ausgerüstet.
  • Einige von den im Jahre 2000 ausgemusterten Wagen werden verkauft.
  • In der Bestandsliste von 2015 tauchen Wagen auf, die als Res-xx bezeichnet werden (ab 3945 001). Diese maximal 84 Wagen werden dann ab 2019 als Res bezeichnet.

    Bestand:
  • Am 01.01.1994: 3.847
  • Ende 1998: 3.821
  • Ende 2000: 3.820
  • Ende 2002: 3.722
  • Ende 2004: 3.373
  • Ende 2006: 3.114
  • Ende 2008: 3.111
  • Ende 2011: 2.958, davon sind 20 vermietet und 823 z-gestellt
  • Ende 2015: 2.265, davon sind 12 vermietet und 11 z-gestellt
  • Ende 2018: 2.260, davon sind 5 vermietet und 7 z-gestellt


Seite 'links'

R-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas