>  Güterwagen der DB AG   >   H 

  Hbbill(n)s 305 

Zweiachsiger, großräumiger Schiebewandwagen
vorherige Bezeichnungen
Hbbikks-tt 305, Hbbillns [2458]
Foto:
Hbbillns 305, 245 7 714,
(ex DB, mit Feststellbremse)
Berlin Wuhlheide,
1.4.2007, Michael Böhn


Länge über Puffer: 15.500 mm
Radsatzstand: 9.000 mm
Ladelänge: 14.236 / 13.660 1) mm
Ladebreite: 2.900 mm
Ladehöhe: 2.400 mm
Ladefläche: 41,3 m²
Laderaum: 105,0 m³
Schiebewand-
Öffnung (B × H):
7.018 × 2.600 mm
Wagenhöhe: 4.255 mm
Fußbodenhöhe über SO: 1.200 mm
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Anzahl der Radsätze: 2
Durchschnittliche Eigenmasse: 16.300 kg
Bauart der Bremse: KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Erstes Lieferjahr: 19842) / 19923)
1) Effektive Ladelänge auf Grund 6 verriegelbarer Trennwände,
2) Vorserie Hbbikks-tt 305 (DB), 3) Hbbillns [2458] (DR)

Nummernbereiche:  2457 000 - 2458 550  Hbbillns (ex DB)
2458 551 - 2458 805  Hbbillns (ex DR)
2459 000 - 2459 999  Hbbillns (ex DR)
2462 000 - 2462 649  Hbbillns (ex DR)
2471 000 - 2471 004  Hbbills

Nach fünf Prototypen (Baujahr 1984, ursprüngliche Nummern 246 0 000 - 004) beschafft die DB zwischen 1985 und 1987 bei WU Siegen, LHB und DUEWAG Wagen Wagen, die ebenfalls als Hbbikks-tt 305 bezeichnet werden. Zwischen 1989 und 1993 beschafft die DB weitere 750 Wagen, die bei ABB-Henschel, Niesky und Keller (Italien) gebaut werden. 650 Wagen werden als Hbbillns 305 und 100 Wagen als Hbbins 306 in Dienst gestellt. Letztere werden nach kurzer Zeit mit Transportschutzwänden ausgerüstet und in zu Hbbillns 305 umgezeichnet.
     Etwa ein Drittel der Wagen haben eine Feststellbremse. Alle besitzen sechs verriegelbare Trennwände, weshalb sich die Ladelänge im Vergleich zu den Hbbins 306 um 576 mm verringert. Somit können statt 40 nur 38 Pool-Paletten geladen werden.

    Weiteres:
  • 1987 sind alle Serien-Hbbikks-tt 305 in Hbbillns 305 umgezeichnet, die fünf Prototypen erhalten die Bezeichnung Hbbills 305.
  • 1992/93 beschafft die DR bei Waggonbau Niesky, Waggonbau Dessau DUEWAG/Skoda und ABB Henschel (Siegen) insgesamt 1.750 Schiebewandwagen mit den selben Konstruktionsmerkmalen der Bauart 305 und bezeichnet sie als Hbbillns [2458].
  • Die DB AG zeichnet 1994 die Hbbillns [2458] in Hbbillns 305 um.
  • 1998 werden bei einem Hbbillns 305 die Transportschutzeinrichtungen ausgebaut und zum Hbbins 306 mit der Nummer 247 0 972 umgezeichnet.
  • Im Jahr 1999 werden 2 Hbbillns 305 und 2001 27 Hbbillns 305 mit Isolierungen versehen und in Hbbills 308 umgezeichnet.

    Bestand: Hbbillns Hbbills
    01.01.1994 3.451 5
    Ende 2000 3.425 5
    Ende 2004 3.390 5
    Ende 2008 3.385 5
    Ende 2011 3.303
    (608 z)
    4
    Ende 2015 2.601
    (460 z)
    3
    Ende 2018 2.515
    (70 z)
    3


Seite 'links'

H-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas