>  Weitere EVU   >  VTG   >  Gw   >  Gw-Gattungen weiterer EVU   >   U    >  Uagnpps

Uagnpps 

Übersicht
 (Uanpps)

9342 040

   Der Behälterwagen Uagnpps ist für den Transport von Zucker optimiert. Die VTG hat 2016 eine Serie von 240 Wagen bei Tatravagonka Poprad bestellt.
     Die ersten 40 Wagen (014 bis 053) wurden irrtümlich unter der GKZ 9342 registriert, was der Bauart Uanpps entspricht. Im Dezember 2016 teilt die VTG mit, dass die Bauartbezeichnung Uagnpps beibehalten wird und die restlichen 200 Wagen mit der richtigen GKZ 9347 ausgeliefert werden. Die bereits im Dienst befindlichen Wagen werden sukzessive umgezeichnet. Die VTG-Wagen haben dann die Nummernreihe 9347 014 bis 9347 253.
     Der Wagen besitzt eine lösungsmittelfreie, lebensmittelechte Beschichtung. Die weiße Farbgebung verhindert die Aufheizung des Transportgutes. Im Dachbereich befinden sich vier Domdeckel DN 500 zur staubfreien Beladung. Durch die Sattelwandneigung von 50° ist eine rückstandsfreie Entladung des Zuckers möglich. Diese erfolgt mittels Muschelschieber über vier Auslauftrichter (900 mm × 600 mm), die in Längsrichtung gleismittig angeordnet sind. Hierdurch wird ein seitliches Überlaufen des Zuckers bei der Entladung vermieden. Da bei der Entladung ein Unterdruck entsteht, befinden sich an den Stirnseiten zwei Ausgleichsventile, deren Filter das Eindringen von Ungeziefer verhindert. Die mechanischen Teile des Entlademechanismus sowie der Bremse sind gegen Zuckerstaub geschützt. Befülldome, Trichter, Muschelschieber und die Entleerungsklappen sind aus Edelstahl.
     Der Uagnpps kann für den uneingeschränkten Betrieb auf allen europäischen Eisenbahnstrecken mit Normalspurweite und für klimatische Bedingungen im Temperaturbereich von -25°C bis +40°C eingesetzt werden.
Stand: 12/2016, Jürgen Lorenz, dl


Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

 

 

©  dybas