>  Register   >  W  

Weichenschloss 

Fotos (2): Berlin-Buckow, 10.4.2003, dl

Um ein unbefugtes Umstellen einer von Hand bedienten Weiche zu verhindern, kann diese mit einem Weichenschloss gesichert werden.

     Ein in seiner Längsrichtung verschiebbarer Riegel verhindert, dass die abliegende Zunge und mittelbar die anliegende Zunge über die Zungenverbindungsstange und dem Weichenverschluss in eine andere Endlage bewegt werden können.

     Der Weichenschlüssel lässt sich erst nach einer ordnungsgemäßen und eindeutigen Lage der Weichenzunge aus dem Schloss entfernen.

     Sinngemäß wird ein Weichenschloss auch zum Verschließen einer von Hand bedienten Gleissperre verwendet.

     Siehe auch: Schlüssel für Gleissperre, Weichenschloss, Zungensperre.


Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

 

 

©  dybas