>  Register   >  S  

Seilanker

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4
Abbildung 5
Abbildung 6

Die an Güterwagen befindlichen Seilanker - auch Seilhaken genannt - dienen hauptsächlich dem Verschub, z.B. in automatischen Förderanlagen, aber in Einzelfällen auch der Sicherung des Wagens. Güterwagen über etwa 12 Meter Länge verfügen meist über zwei Seilanker pro Seite; kürzere Wagen dagegen meist nur über einen Seilanker pro Seite.

Abbildung 1 + 2:
Die zwei Seilanker am Fcs 092 befinden sich am gegenüberliegenden Ende der Bedienerseite und sind bei diesem Beispiel jeweils an der Unterseite der auskragenden Pufferbohle befestigt.

Abbildung 3 + 4:
Bauformvarianten zeigen diese Abbildungen: Ebenfalls an einem Fcs 092 (645 3 478) sitzt der Seilanker direkt über dem Achslager am Langträger, und ist durch seitliche Verstrebungen versteift.

Abbildung 5:
Seilanker an zwei Ealos-t 058, den Wagen 593 1 656 und 593 1 124.

Abbildung 6:
Frisch lackierter Seilanker am Res 677, 394 2 595, der flach an den Langträger geschweißt ist.

Fotos (6): dl




Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

 

 

©  dybas