>  Register   >  A  

Internationaler Lastgrenzenraster / 
ABC-Raster 

Lastgrenzenraster am Sfhimmns, 4667 043.
Foto: 25.9.2008, dl

Aus dem Lastgrenzenraster (auch ABC-Raster oder Zeichen für Lastgrenzen) kann man ersehen, wie groß das höchste zulässige Ladungsgewicht in Abhängigkeit von der Streckenklasse ist. Die Anschrift ist im AVV unter „Zeichen für Lastgrenzen“ genormt.

    Die Zahl, die im Schnittpunkt der Spalte Streckenklasse und der Zeile Geschwindigkeit steht, zeigt die zulässige Höchstmasse der Ladung in Tonnen an.

    Die Geschwindigkeit wird entweder direkt als Zahl angegeben oder als Zeichen. Die Zeichen und Zahlen vor einer Zeile haben folgende Bedeutung für die zulässige Höchstgeschwindigkeit:

Keine Angabe= 80 km/h
90= 90 km/h
S=100 km/h
SS=120 km/h
Sonstige Zahl=Angabe in km/h

   Auf dem gesamten Weg zwischen Abgangsbahnhof und Empfangsbahnhof ist für die Höchstlademasse die Strecke mit der geringsten Streckenklasse anzuhalten.

Die Sternchen rechts neben dem Lastgrenzenraster haben folgende Bedeutung:

*=Lastgrenzen in t für Wagen, die in Zügen bis 100 km/h laufen dürfen, wobei die Bremse den Vorschriften des S-Verkehrs nicht voll genügt.
**=Lastgrenzen in t für Wagen, die in Zügen bis 120 km/h laufen dürfen, wobei die Bremse den Vorschriften des SS-Verkehrs nicht voll genügt.
***=Lastgrenzen in t für Wagen, die in Zügen bis 120 km/h laufen dürfen, wobei die Bremse den Vorschriften des SS-Verkehrs nicht voll genügt. Die Wagen müssen mit einer automatischen Lastabbremsung ausgerüstet sein.


Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

 

 

©  dybas