>  Güterwagen – Weiteres   >  Güterwagenladung   >  Gefahrgut

Calciumcarbid 

Container, Uacns, Uacs
 Gefahrnummer  
 423 
  1402  
 UN-Nummer
Calciumcarbid ist das Calcium-Salz des Ethins und damit ein Acetylid. In reinem Zustand ist es ein weißer Feststoff. Technisch wird Calciumcarbid im Lichtbogenofen bei 2.500°C aus Calciumoxid (Branntkalk) und Koks gewonnen.
Früher wurde Calciumcarbid in Karbidlampen mit Wasser versetzt, mit dem es zu brennbarem Ethin reagierte; das Ethin wurde angezündet und verbrannte mit heller Flamme. Dieses Verfahren wurde insbesondere in den Grubenlampen im Bergbau unter Tage verwendet.
Weitere Verwendungen: Herstellung von Kalkstickstoff, Synthese von Ethin, Bestimmung der Restfeuchte von Boden- oder Betonproben, Bekämpfung von Wühlmäusen und Maulwürfen.


Uacns, 37 80 9326 614-6 D-GATXD.
Technische Daten
GATX-Typ: 8073, LüP: 14,50 m, Rauminhalt: 73 m³, Lastgrenze D S: 72,7 t / 120 km/h: 00,0 t, Eigenmasse: 17.280 kg, kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m, Bauart der Bremse: KE-GP-A, Handbremse: Hbr.
Foto: Oberhausen-Osterfeld West, 10.9.2015, dl

Der schwedische Ukks, 915 2 012, trägt das Land- und Halterkurzzeichen S-TWA und ist mit 12 IBC-Containern der Firma AkzoNobel beladen. Der Flachwagen besitzt insgesamt zwei Ladegestelle für die Fixierung der Container in Längsrichtung, sowie pro Seite sieben fest montierte Stützen für die Quersicherung. Die Gefahrentafel (423/1402) ist jeweils rechts am Ladegestell angebracht.
Technische Daten des Ukks: Lüp 13,8 m, Eigengwicht 16.500 kg, seine maximale Lademasse beträgt nur 23,5 Tonnen (kk).
Foto: Gießen, 4.6.2010, Bernd Heinrich

Schüttgutwagen Uacs, 932 4 300, der ehemaligen KVG Kesselwagen Vermietgesellschaft mbH, die 2002 von GATX übernommen wurde. Der Wagen hat ein Fassungsvermögen von 69.000 Liter, die Eigenmasse beträgt 24.050 kg.
Fotos (2): Berlin Schönefeld Flughafen, 20.8.2007, dl


Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

 

 

©  dybas