>  Güterwagen der DB AG   >   U 

  Us 999 

Kuppelwagen
Foto:
Us 999, 910 0 048, Hamburg Hansaport, 6.5.1996, Hans Ulrich Diener


Länge über Puffer: 13.860 mm
Radsatzstand: 8.000 mm
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Maximale Lademasse: 0,0 t
Durchschnittliche Eigenmasse: 39.000 kg
Bauart der Bremse: KE-GP, z.T. KE-GP-A
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 60 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: nein
Erstes Umbaujahr: 1982

Nummernbereich: 910 0 000 - 910 0 058

Das Aw Fulda baut zwischen 1982 und 1987 insgesamt 59 Kls 442 bzw. Kls 443 zu Kuppelwagen um. Dabei erhalten sie an jeweils einer Seite eine Automatische Kupplung (AK) Bauart UIC, damit Wagen mit AK von Lokomotiven mit Schraubenkupplung befördert werden können. Zur Beschwerung erhalten die Wagen Ballastgewichte aus Beton. Ihre Eigenmasse erhöht sich so auf rund 39 Tonnen.
     Ein Teil der Wagen erhält zusätzlich eine automatische Lastabbremsung. Das äußere Erscheinungsbild der Wagen ist unterschiedlich: Während bei einigen der Wagenkasten einschließlich Bordwände belassen wird, werden bei anderen Wagen die Betonblöcke direkt auf das Untergestell gesetzt. Alle Us 999 sind in Erzverladebahnhöfen beheimatet.

    Bestand:
  • Ende 1999 sind knapp 50 Wagen im Einsatz.
  • Bis Mitte 2000 sinkt der Bestand auf knapp 40 Stück.
  • Ab Frühjahr 2003 werden sehr viele Wagen ausgemustert.
  • Ende 2004 und Ende 2006 werden jeweils 3 Wagen im Bestandsverzeichnis geführt.
  • Seit 2007 sind nur noch 2 Wagen im Bestand.


Seite 'links'

U-Wagen

Güterwagen

 

 

 

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas