>  Güterwagen der DB AG   >   T 

  Tadgs(-v) 959 

Gedeckter Drehgestell-Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung
Tadgs 959, 31 0 084 3 911-5, aus dem Baulos der Baujahre 1983/1984
Foto: Saarmund, 21.11.2007, dl

Nummernbereiche:  084 3 000 - 084 3 074  Tadgs-v 959, ab 1998
084 3 600 - 084 3 999  Tadgs 959, Bj. 1984/85
084 4 000 - 084 4 199  Tadgs 959, Bj. 1983
084 4 200  Tadgs 959, Prototyp, 1972
084 4 201 - 084 4 320  Tadgs 959, Bj. 1973
084 4 321 - 084 4 485  Tadgs 959, Bj. 1977
084 4 486 - 084 4 985  Tadgs 959, Bj. 1979/80

Im Jahre 1972 liefert Talbot den Prototypen eines Drehgestell-Rundschieber-Seitenentladewagen mit Schwenkdach für die Beförderung nässeempfindlicher Schüttgüter, den die DB als Tadgs 959 bezeichnet.

     Der Wagen wird in Anlehnung an die zweiachsigen Tdg-Wagen entwickelt, mit denen Bedieneinrichtung und Handhabung übereinstimmen. In jeder Seitenwand befinden sich vier exzentrisch gelagerte Rundschieber. Das einteilige Schwenkdach wird von einer der beiden Plattformen über ein Handrad bedient.

    Weiteres:
  • Zwischen 1973 und 1985 werden insgesamt 1.386 Wagen gebaut. Die meisten fertigt Talbot.
  • 120 Wagen des Baujahres 1973 haben auf dem Wagenkasten liegende Antriebswellen für das Schwenkdach, bei allen anderen sind diese innenliegend.
  • 285 Wagen der Baujahre 1973 und 1977 besitzen Drehgestelle der Bauart 661 bzw. 661.1, alle anderen laufen auf Y 25-Drehgestellen, die allerdings zum Teil bei Aufarbeitungen getauscht werden.
  • Seit 1991 werden etwa 280 Wagen verkauft, u.a. an "Nacco" (26), "Rexwal" (63), "Friedrich" (21), Einzelstücke auch an andere Bahnverwaltungen wie z.B. an die SBB, bzw. werden ausgemustert.
  • 1998 werden 75 Wagen mit einer neuen Innenbeschichtung ausgestattet und so für den langfristigen Einsatz für Lebensmitteltransporte hergerichtet. Die Wagen erhalten hierbei einen verkehrsroten Neuanstrich mit dem Logo "DB Cargo" und die Bezeichnung Tadgs-v 959.
  • Ab 1999 werden nur noch Drehgestelle der Bauart Y 25 verwendet.
  • Zwischen 2003 und 2006 werden insgesamt 110 Tadgs 959 für den Verkehr von Quarzsand reserviert und zur Bauart Tads 960'' umgezeichnet.

    Bestand:
  • Mitte 2000 sind 1.025 Tadgs und 75 Tadgs-v im Bestand.
  • Ende 2002 sind 1.024 Tadgs und 75 Tadgs-v im Bestand.
  • Ende 2004 sind ca. 940 Tadgs 959 und 74 Tadgs-v 959 im Einsatzbestand.
  • Ende 2006 sind ca. 915 Tadgs 959 und weiterhin 74 Tadgs-v 959 im Einsatzbestand.
  • Ende 2008 sind ca. 910 Tadgs 959 und unverändert 74 Tadgs-v 959 im Einsatzbestand.


Seite 'links'

T-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas