>  Güterwagen der DB AG   >   T 

  Tds 935 

Gedeckter Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung
vorherige Bezeichnungen
Kmmst, Tds [5730], Tds [0730]
Foto:
Tds [0730], 073 0 026,
Hamburg-Hohe Schaar,
6.5.1996,
Hans Ulrich Diener

LüP: 9.640 mm
Radsatzstand: 6.000 mm
Länge der Beladeöffnung: 8.000 mm
Breite der Beladeöffnung: 1.200 mm
Laderaum: 38,0 m³
Breite der festen Auslaufrutschen: 670 mm
Breite der schwenkbaren Auslaufrutschen: 600 mm
Wagenhöhe: 4.198 mm
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Durchschnittliche Eigenmasse: 13.500 / 14.0001) kg
Bauart der Bremse: KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Erstes Lieferjahr: 1971
Vollständige Ausmusterung: 1996
1) mit Handbremse

Letzter Nummernbereich: 073 0 000 - 073 0 200

1971 bis 1972 werden von der DR rund 3.900 zweiachsige Selbstentladewagen mit Schwenkdach bei der Waggonfabrik Arbel Douai (Frankreich) beschafft und werden als Kmmst eingereiht. Etwa 1.860 Wagen besitzen keine Innenbeschichtung.

    Weiteres:
  • 1978 erhalten die Wagen die Gattungsschlüsselnummer [5730].
  • Ab 1988 werden die Tds [5730] in Tds [0730] umgezeichnet.

    Bestand:
  • 1994 sind noch 201 Wagen vorhanden, für die die Bezeichnung Tds 935 vorgesehen ist. Sie werden von der DB AG nicht mehr eingesetzt, sondern an P-Einsteller vermietet / verkauft (siehe z.B. On Rail).
  • 1996 werden die letzten Wagen ausgemustert.


Seite 'links'

T-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas