>  Güterwagen der DB AG   >   T 

  Td(s) 928 

Gedeckter Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung
vorherige Bezeichnungen
Ktmm(v) 65
Foto:
Tds 928, Wagen 072 1 093,
Hennigsdorf, 9.8.1999,
dl


LüP: 9.140 mm
Radsatzstand: 5.500 mm
Länge der Beladeöffnung: 7.390 mm
Breite der Beladeöffnung: 1.200 mm
Laderaum: 32,0 m³
Breite der festen Auslaufrutschen: 500 mm
Breite der schwenkbaren Auslaufrutschen: 630 mm
Wagenhöhe: 4.256 mm
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Maximale Lademasse: 28,0 t
Durchschnittliche Eigenmasse: 12.500 kg
Bauart der Bremse: KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Erstes Lieferjahr: 1959

Nummernbereiche:  003 0 000 ... 003 2 449   Td
072 1 000 - 072 1 699   Tds
073 0 000 - 073 0 849   Tds
073 3 900 - 073 3 999   Tds
073 6 000 - 073 7 227   Tds

Zwischen 1959 und 1961 beschafft die DB insgesamt 1.882 Schüttgutwagen auf Basis der Otmm 61 / 64 (Ed / Fc 087 / 089), die als Ktmm(v) 65 bezeichnet werden. Von den Ktmm 60 unterscheiden sie sich nur durch das Doppelschaken-Laufwerk.

    Weiteres:
  • Zwischen 1962 und 1965 werden 507 Wagen zu Ktmm(v) 73 umgebaut. Die verbleibenden Ktmmv 65 werden in Ktmm 65, ab 1965 in Td 928 umgezeichnet.
  • Ab 1963 werden 2.950 Otmm 64 zu Ktmm 65 umgebaut. 600 Umbauwagen erhalten einen GP-Wechsel und werden in Ktmms 65, später in Tds 928 umgezeichnet.
  • Ab 1993 werden weitere Td 928 durch das Werk Paderborn zu Tds 928 hergerichtet.
  • Bis 2003 werden die Td 928 ausgemustert.

    Bestand:
  • Die DB AG übernimmt 1994 ca. 2.700 Wagen, darunter sind ca. 300 Td.
  • Bis Ende 2000 sinkt der Einsatzbestand auf ca. 820 Wagen, davon 5 Td.
  • 2002 zählen ca. 340 Wagen zum Einsatzbestand, darunter nur noch 1 Td.
  • Ende 2004 zählen ca. 75 Tds 928 zum Einsatzbestand.
  • Bis 2006 werden alle Wagen ausgemustert.


Seite 'links'

T-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas