>  Güterwagen der DB AG   >   T 

  Tbis 869 

Wagen mit Schiebedach und Schiebewänden
Foto: Tbis 869 (Bauform A), 071 5 833, Eberswalde, 8.2.2005, dl


Nummernbereiche:  071 5 000 - 071 5 929  Bauform A
  071 6 000 - 071 7 099  Bauform B

Der Tbis 869 (Bauform A) als Folgebauart des Klmmgks 66 (Tbis 870) weist als einzigen wesentlichen Unterschied zu jenem die Vorbereitung auf AK-Einbau auf.
     Die ab 1968 beschafften Wagen der Bauform B sind kenntlich am wesentlich schmaleren Mitteljoch (breitere Schiebewände). Statt mittels Wurfhebeln vom Dach in ca. 3,2 Meter über SO aus, kann nunmehr das Hubschiebedach mit stirnseitigen Handrädern vom Boden aus bedient werden (siehe auch Vergleich der Bauformen A und B). Bis 1976 wurden insgesamt 2.027 Wagen beschafft.

    Bestand:
  • 1994 werden 1.889 Tbis 869 von der DB AG übernommen.
  • Bis Ende 1994 reduziert sich der Bestand auf ca. 1.410 Wagen.
  • Ende 1996: ca. 340 Wagen der Bauform A und ca. 640 Wagen der Bauform B.
  • Ende 1998: ca. 245 Wagen der Bauform A und ca. 380 Wagen der Bauform B.
  • Ende 2000: ca. 225 Wagen der Bauform A und ca. 345 Wagen der Bauform B.
  • Ende 2002: ca. 160 Wagen der Bauform A und ca. 195 Wagen der Bauform B.
  • Ende 2004: ca. 60 Wagen der Bauform A und ca. 45 Wagen der Bauform B.
  • Ende 2006: 23 Wagen der Bauform A und 26 Wagen der Bauform B.
  • Seit Mitte 2007 wird nicht mehr zwischen den Bauformen unterschieden.
    Ende 2008 sind insgesamt 47 Wagen im Einsatzbestand.


Seite 'links'

T-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas