>  Güterwagen der DB AG   >   T 

  Tims(-ww) 858 

Wagen mit Schiebedach und Schiebewänden
vorherige Bezeichnungen
Kmmgks 58, Tis 858
Foto:
Tims-ww 858, 077 6 111,
Darmstadt-Kranichstein,
10.9.1995,
Hans Ulrich Diener


LüP mit Handbremse: 10.500 mm
LüP ohne Handbremse: 10.000 mm
Radsatzstand: 5.400 mm
Ladelänge: 8.752 mm
Ladebreite: 2.720 mm
Ladehöhe: 2.168 1) / 2.623 2) mm
Ladefläche: 23,8 m²
Laderaum: 60,0 m³
Seitenwand-Türöffnung (B × H): 3.880 × 2.000 mm
Lichte Öffnung bei geöffnetem Dach: 3.990 × 2.580 mm
Wagenhöhe: 4.242 mm
Fußbodenhöhe über SO: 1.237 mm
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
maximale Lademasse: 26,5 / 27,03) t
Durchschn. Eigengew. mit Hbr.: 13.300 kg
Durchschn. Eigengew. ohne Hbr.: 12.800 kg
Bauart der Bremse: KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Erstes Lieferjahr: 1957
1) bis Oberkante Seitenwand,
2) bis Unterkante Dachspriegel,
3) bei Wagen ohne AK-Vorbereitung

Nummernbereich Tims 858: 077 0 000 - 077 1 699
Nummernbereich Tims-ww 858: 077 6 000 - 077 6 499

Als Mehrzweckfahrzeug für die Beförderung witterungsempfindlicher Güter beschaffte die DB zwischen 1957 und 1966 insgesamt 4.005 kurze Schiebedach- /Schiebewandwagen.
     Die als Kmmgks 58 bezeichneten Wagen entsprechen im Untergestell und der Dachkonstruktion den Kmmks 51. Die Stahlschiebewände sind eine Neukonstruktion. Beim Öffnen werden sie übereinander geschoben und geben fast die halbe Ladelänge frei. Das zweiteilige Hubschiebedach wird von den Stirnwänden und den Mittelholmen getragen.

    Weiteres:
  • Die bis 1961 gebauten ca. 750 Wagen besitzen nach außen gewölbte Seitenwände. Ab 1962 werden ebene Schiebewände mit aufgeschweißten Verstärkungsprofilen verwendet, da seitlich verrutschte Ladung bisweilen das Öffnen der Schiebewände verhinderte!
  • Ab 1965 bis 1968 werden die Kmmgks 58 in Tis 858 umgezeichnet.
  • Ab 1980 bis 1984 werden die Tis 858 in Tims 858 umgezeichnet.
  • 500 Wagen werden mit Funkenschutzblechen ausgerüstet und in Tims-ww 858 umgezeichnet.

    Bestand:
  • 1994 werden 729 Wagen von der DB AG übernommen.
  • Ende 1999 sind nur noch ca. 15 Tims-ww und 3 Tims im Bestand.
  • Bis Ende 2002 werden die Tims, und bis Ende 2003 die Tims-ww ausgemustert.

Seite 'links'

T-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas