>  Güterwagen der DB AG   >   S 

  Sgmmns 738 

Drehgestell-Containertragwagen
Foto:
Sgmmns 738, 450 8 101,
(ohne DB-Emblem, DG-BA 640),
Mannheim Rbf, 8.6.2000, Hans Ulrich Diener


Länge über Puffer: 14.040 mm
Drehzapfenabstand: 9.000 mm
Ladelänge: 12.360 mm
Wagenhöhe: 1.2401) mm
Ladeebene über SO: 1.240 mm
Vmax leer/beladen: 120 / 100 (bel.) km/h
Maximale Lademasse: 61,0 t
Durchschnittliche Eigenmasse: 19.400 kg
Drehgestell-Bauart: 664(.0) / 640.2
Drehgestellradsatzstand: 1.800 mm
Bauart der Bremse: KE-GP-A
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: nach Vereinbarung
Erstes Umbaujahr: 1988
1) ohne Rangierergriffe

Nummernbereich: 450 8 100 - 450 8 159  
  450 8 160 Prototyp

Foto: Sgmmns 738, 450 8 137, Mannheim Rbf, 30.2.1999, Hans Ulrich Diener

Die Firma Alcan Nievenheim benötigte für den Transport von Aluminium-Coils in Containern Tragwagen mit hoher Tragfähigkeit. Als Prototyp baut das Aw Saarbrücken 1988 einen Rmms 664 um, der von der DB als Sgmmns 738 bezeichnet wird.
     1990 folgt ein Serienumbau von weiteren 60 Rmms 664, wobei auch bei diesen Wagen Drehrungen, Stirnborde, Ladeschwellen und Fußboden entfernt werden. Für die Aufnahme der Container verfügen die Wagen über feste Aufnahmezapfen. Außerdem wird ein Übergangssteg und Klappgriffe angebracht.

    Weiteres:
  • Ab 1999/2000 werden die Drehgestelle gegen solche der Bauart 640.2 getauscht.

    Bestand:
  • 1994 werden alle 61 Wagen von der DB AG übernommen.
  • 2004 wird der Prototyp ausgemustert, somit sind 60 Wagen im Bestand.
  • In den Jahren 2005 und 2006 werden auch die 60 Serienwagen ausgemustert.


Seite 'links'

S-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas