>  Güterwagen der DB AG   >   S 

  Sdggmrs(s) 736'' 

Gelenk-Taschenwagen
Foto:
Sdggmrs 736, 4993 006,
Berlin Schönefeld Flughafen,
14.1.2007, Michael Böhn


Länge über Puffer: 33.940 mm
Drehzapfenabstand: 2 × 14.200 mm
Ladelänge: 2 × 15.420 mm
Wagenbreite: 3.190 mm
Fußbodenhöhe über SO: 1.1551) mm
Max. Geschwindigkeit leer/bel.: 120 / 120 km/h (Sdggmrss)
Max. Geschwindigkeit leer/bel.: 120 / 100 km/h (Sdggmrs)
Maximale Lademasse: 100,5 t
Durchschnittliche Eigenmasse: 34.500 kg
Drehgestellbauart: Y25 Lssi
Radsatzbauart: 314
Maximale Radsatzlast: 22,5 t
Max. Laufkreisdurchmesser: 920 mm
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 75 m
Bauart der Bremse: 2 × KE-GP-A 3x14''
Handbremse: Fbr am mittl. Drehgestell
Intern. Verwendungsfähigkeit: ja (RIV)
Austauschverfahren: 31
Farbgebung / Beschriftung: seidengrau (RAL 7044)
Hersteller: Ganz-Hunslett (Ungarn)
Erstes Lieferjahr: 2001
Erstes Einsatzjahr: 2001
1) Ladeebene über SO, Taschenboden-(Basis-) Höhe ü.SO: 270 mm, Stützbockhöhe über Basisebene: 980 / 1130 mm

Nummernbereiche:  495 6 000 - 495 6 150   Sdggmrss, 2001
  495 6 151 - 495 6 405   Sdggmrss, 2003-2004
  499 3 000 - 499 3 500   Sdggmrs, ab 2006

Im Sommer 2001 mietet die DB AG bei der AAE neue Doppelgelenktaschenwagen (DGTW) an, die dem Transport von Sattelzugaufliegern von maximal 13.600 mm Länge und genormten Containern oder Wechselbehältern dienen.
     Insgesamt beschafft die AAE bei der Waggonfabrik Ganz-Hunslett in Budapest (Ungarn) etwa 320 dieser Fahrzeuge in gleicher Ausstattung und überwiegend in gleicher Farbgebung, von denen über 160 auch an die Privatwagen-Einsteller "Kombiverkehr", "Railcombi" bei der DB AG, an "Hupac" (Schweiz) sowie an die DSB und an die NSB vermietet werden.
     Die Beschaffung bzw. Anmietung durch die DB AG erfolgt zwischen Februar und Oktober 2001, bis August kommt die erste Serie von 100 Stück zur Anlieferung, insgesamt kommen 151 als Sdggmrss 736 bezeichnete Wagen zum Einsatz, wobei auch diese Bauartnummer zum zweiten Mal vergeben wird.

    Weiteres:
  • In den Jahren 2003/2004 werden weitere 255 Wagen angemietet.
  • Ab 2006 werden Sdggmrss in Sdggmrs umgezeichnet.

    Bestand:
  • Ende 2001: 150 Wagen.
  • Ende 2002: 151 Wagen.
  • Ende 2004: 406 Wagen.
  • Ende 2006: 386 Sdggmrss und 12 Sdggmrs.
  • Ende 2008: 244 Sdggmrss und 163 Sdggmrs.


Seite 'links'

S-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas