>  Güterwagen der DB AG   >   S 

  Slps-u 725'' 

Drehgestellwagen für den Grobblechtransport
Foto: Slps-u 725, 31 80 4726 136-3, Saarmund, 10.5.2016, dl

Nummernbereich:  4726 000 - 4726 149  

Blick auf die Ladegerüste 1 und 2 vom Wagen 472 6 142.
Foto: Berlin-Schöneweide, 25.5.2001, dl

Speziell für den Transport von Grobblechen (Blechtafeln) bis maximal 19 m × 5,5 m wurde der 4-achsige Slps-u 725 entwickelt und in 150 Exemplaren von Greenbrier Europe - Wagony Swidnica, S.A. gebaut. Der Wagen lehnt sich an die Konstruktion des Ss-u 694 an, der als P-Wagen bei der "Dillinger Hütte Saarstahl" im Einsatz war.

     Der Slps-u 725 verfügt über drei Ladegerüste, wobei das Ladegerüst 1 und 3 (außen) mit jeweils maximal 28,5 Tonnen und das Ladegerüst 2 (mitte) mit maximal 40 Tonnen belastbar ist. Die maximale Gesamtlast beträgt 57,5 Tonnen. Die Ladegerüste sind hydraulisch bis bis zu einer Neigung von 50° schwenkbar. Durch die Schrägstellung der Ladegerüste können Bleche bis zu 3.970 mm Breite ohne Lademaßüberschreitung befördert werden. Für die Be- und Entladung ist die waagerechte Position zu verwenden. Bei jedem Leertransport müssen die Ladegerüste waagerecht stehen. Die Energieversorgung für die Hydraulikpumpe erfolgt über ein Elektrokabel, welches jedoch nicht zur Ausrüstung des Wagens gehört. Der Wagen selbst darf nur von eingewiesenem Personal bedient werden.

    Bestand:
  • Zum Jahresende 2001 zählen alle 150 Wagen zum Einsatzbestand.


Seite 'links'

S-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas