>  Güterwagen der DB AG   >   S 

  Sgs 717'', Sgs 717''' 

Drehgestell-Containertragwagen
Foto:
Sgs 717'', 454 0 715,
Gbf Berlin-Treptow,
18.3.2000, dl


Länge über Puffer: 19.900 / 20.2001) mm
Drehzapfenabstand: 13.000 / 14.6001) mm
Ladelänge: 18.500 mm
Wagenhöhe: 1.305 / 1.2701) mm
Ladeebene über SO: 1.305 / 1.2701) mm
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Maximale Lademasse: 57,0 / 57,51) t
Durchschnittliche Eigenmasse: 20.500 / 22.5001) kg
Drehgestell-Bauart: 931
Drehgestellradsatzstand: 2.000 mm
Bauart der Bremse: KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 / 501) m
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Erstes Umbaujahr / Zugang: 1997, 19981)
1) 454 0 721

Nummernbereiche:  454 0 700 - 454 0 720   Sgs 717''
  454 0 721   Sgs 717'''

Die zu Blockzug-Containertragwagen hergerichteten Sgs 717 sind aus 20 ehemaligen Rs 680 entstanden, die nach Verkauf / oder Vermietung durch die DB als Privatwagen verschiedener Gebietskörperschaften im Müllverkehr eingesetzt waren.
     Soweit noch vorhanden, wurden nicht benötigte Wagenteile wie Rungen, Ladeschwellen und selbst der Holzfußboden entfernt. Neu ausgestattet wurden die Wagen mit feststehenden Containerzapfen. Mindestens drei Wagen haben noch die bei den Rs 680 längst verschwundenen Kurbel-Handbremsen am umlegbaren Bühnengeländer.
     1998 kommt ein weiterer, von OnRail angemieteter Wagen (454 0 721) hinzu, der fast in keinem Detail mit den anderen Wagen übereinstimmt. Dabei handelt es sich vermutlich um einen ehemaligen Rgs [3910] der DR, der auf Drehgestelle der Bauart 931 umgerüstet wurde.

    Bestand:
  • Ende 1999 sind von den 21 angemieteten Wagen noch 20 im Einsatz.
  • Im Jahre 2001 werden die angemieteten Wagen zurückgegeben. Der "Außenseiter" folgt 2002.


Seite 'links'

S-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas