>  Güterwagen der DB AG   >   S 

  Samms 710, Sahmms(-t) 710 

Drehgestell-Flachwagen,
Drehgestell-Flachwagen mit Lademulden für Coils
Foto: Samms 710.4, 4863 886, Nudow, 28.1.2011, dl

Nummernbereiche:  486 1 000 - 486 3 999  Samms 710.4
  486 4 650 - 486 4 749  Samms 710
  486 4 800 - 486 4 933  Samms 710
  486 8 700 - 486 8 744  Sahmms 710.4, bis 2003
  487 0 000 - 487 0 974  Sahmms 710, bis 2003
  487 1 000 - 487 1 682  Sahmms-t 710

vorherige Bezeichnungen:  Ssylms, Sas 710  
  Sahs 710  

Zwischen 1963 und 1977 beschafft die DB insgesamt 3.850 Drehgestell-Flachwagen für die Beförderung schwerer Walzprofile oder anderer sperriger Güter sowie schwerer Kettenfahrzeuge, die zunächst als SSylms, ab 1965 als Sas 710 bezeichnet werden.

     Der Wagen hat pro Längsseite sechs Einsteckrungen und je zwei Fallrungen an den Stirnseiten, die die 435 mm hohen, umklappbaren Stirnwandklappen sichern. Im mit Kiefernbohlen bedeckten Fußboden (er kann einen Raddruck bis 5,0 Tonnen aufnehmen) sind sechs geteilte, klappbare Ladeschwellen integriert. Für die Be- und Entladung schwerer Fahrzeuge sind an den Wagenenden Stützböcke und Überfahrkonsolen vorhanden.

    Weiteres:
  • Zwischen 1970 und 1976 erhalten ca. 950 Wagen überwiegend mit Neuanlieferung abnehmbare Ladegestelle für sieben Coils bis maximal 45 t Gewicht bei min. 700 mm und max. 2.200 mm Durchmesser. Diese Wagen werden ab 1972 als Sahs 710, ab 1980 als Sahmms 710 bezeichnet.
  • Ab 1980 werden die Sas 710 in Samms 710 umgezeichnet.
  • 1994 kommen knapp 2.900 Samms 710 und knapp 700 Sahmms 710 zur DB AG.
  • 1997 erhalten 45 Samms 710 ehemalige, in Taeh-Wagen eingesetzte Ladegestelle für fünf Coils, die in Sahmms 710 umgezeichnet werden.
  • Seit 1997 werden max. 100 Ladegestelle ausgemusterter Sahmms 710 zur Umrüstung von Samms 709 in Sahmms 709 verwendet.
  • Ab 2001 erhalten Ladegestelle der Sahmms 710 eine Sicherung der Coils gegen Querverschub in Form lammellenartig angeordneter Stahlformkörper am Rande des Muldengrundes und werden in Sahmms-t 710 umgezeichnet.
  • Bis Ende 2003 sind alle Sahmms in Sahmms-t umgezeichnet.

    Bestand: Samms Sahmms Sahmms-t
    01.01.1994 2.898 698
    Ende 1996 2.420 691
    Ende 1998 2.405 699
    Ende 2000 2.418 684
    Ende 2002 2.415 285 400
    Ende 2004 2.399 0 682
    Ende 2006 2.398 682
    Ende 2008 2.394 682


Seite 'links'

S-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas