>  Güterwagen der DB AG   >   S 

  Sggorss 701'' 

Drehgestell-Container-Gelenkwagen
Foto:
Sggorss 701, 496 5 001,
Mannheim Rbf,
16.5.1998, Hans Ulrich Diener

Länge über Puffer: 50.090 mm
Ladelänge: 3 × 15.740 mm
Ladeebene ü. SO: 1.155 mm
Wagenhöhe: 1.1551) mm
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Maximale Lademasse: 96,0 t
Durchschnittliche Eigenmasse: 47.000 kg
Drehgestell-Bauart: DRRS (675)
Drehgestellradsatzstand: 1.800 mm
Bauart der Bremse: MRP pn P-A D
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 75 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: nein
Erstes Lieferjahr: 1997
1) ohne Rangierergriffe und Containerzapfen

Nummernbereich: 496 5 000 - 496 5 002

Ähnlich dem "Cargo-Sprinter" von Windhoff baut Talbot 1997 drei Prototypen einer Transporteinheit mit dem Produktnamen "Talion". Im Unterschied zum Windhoff-Typ sind die Mittelwagen des Talbot-Typs als dreiteilige Gelenkwagen mit Jakobs-Drehgestellen ausgebildet. Die bei der Vorstellung im Februar 1997 noch mit dem Triebzug gemeinsam genummerten Mittelwagen werden seit Herbst 1997 als Sggorss 701 bezeichnet.

    Weiteres:
  • Anfang 2000 wird das Cargo-Sprinter-Projekt eingestellt und die Züge arbeitslos in Osnabrück abgestellt.
  • Anfang 2004 werden die Cargo-Sprinter zum Verkauf ausgeschrieben und schließlich an die ÖBB verkauft. Die Ausmusterung erfolgt zum Mai 2004. Die Züge werden umgebaut und in Österreich als Tunnelrettungszüge eingesetzt. Die drei Gelenkwagen wurden nicht mitverkauft und werden weiterhin im Bestand geführt, jedoch nicht eingesetzt.
  • Ab Ende 2007 werden die drei Wagen nicht mehr im Bestandsverzeichnis geführt.


Seite 'links'

S-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas