>  Güterwagen der DB AG   >   S 

  Slmmps 460 

Wagen für Oberbaustoffe
vorherige Bezeichnungen
SSkm 49 (USTC) / Rmmps 661 / Dgw f. Oberbaustoffe 227 / Smmps (227) [P] Kirow
Foto:
Slmmps 460, 473 3 111,
Stuttgart Hafen, 4.3.2001,
Sammlung Diener
Länge über Puffer: 14.300 mm
Drehzapfenabstand: 9.410 mm
Ladelänge: 13.000 mm
Ladebreite: 2.590 mm
Ladefläche: 33,7 m²
Wagenhöhe: ~1.650 mm
Höhe der Ladeschwellen: 70 mm
Fußbodenhöhe über SO: 1.321 mm
Vmax leer/beladen: 100 / 100 km/h
maximale Lademasse: 58,0 t
durchschnittliche Eigenmasse: 21.900 kg
Puffer-Bauart Endkraft/Hub/Länge: 590 kN / 105 mm / 620 mm
max. Radsatzlast: 20,0 t
max. Laufkreisdurchmesser: 920 mm
Drehgestell-Bauart: 660
Drehgestellradsatzstand: 1.800 mm
Bauart der Bremse: KE-GP
kl. bef. Gleisbogenradius: 35 m
intern. Verwendungsfähigkeit: nein
Austauschverfahren: 82
Anstrich/Beschriftung: schwarz/gelb
Hersteller: USA/Umbau DB 1968
erstes Lieferjahr: 1943
Verkauf: 1996
Mietbeginn: 1998

Letzter Nummernbereich:  473 3 100 - 473 3 134  

Wie bereits bei den Slmmps 459 beschrieben, sind auch die Dienstgüterwagen für Oberbaustoffe der Bauart 227 umgebaute R(l)mmps 661, bei denen 1968 die Rungen entfernt und feste Ecksäulen (gelb) zur Ladungssicherung angebracht wurden. Zusätzlich haben die Wagen seitliche Laufschienen für ein fahrbares Transportgerüst erhalten.

    Weiteres:
  • Spätestens 1996 werden die Wagen an Kirow verkauft und 1998 als Slmmps 460 wieder von dort angemietet.

    Bestand:
  • Ende 2004 sind alle 35 Wagen im Einsatz, ab Mitte 2005 nur noch 10 Wagen.
  • Ende 2006 wird nur noch 1 Wagen im Bestand geführt.


Seite 'links'

S-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas