>  Güterwagen der DB AG   >   R 

  Rs-u 679 

Drehgestell-Flachwagen
vorherige Bezeichnungen
SSly (SSlm) 65.06, R [3800]
Foto:
Rs-u 679,Wagen 391 5 783,
Mannheim Rbf, 4.3.1995,
Hans Ulrich Diener


Länge über Puffer: 22.240 mm
Drehzapfenabstand: 16.700 mm
Ladelänge: 20.700 mm
Ladebreite: 2.710 mm
Rungenhöhe: 1.280 mm
Ladefläche: 56,1 m²
Wagenhöhe: 2.570 mm
Fußbodenhöhe über SO: 1.290 mm
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Maximale Lademasse: 54,0 t
Durchschnittliche Eigenmasse: 26.000 kg
Drehgestell-Bauart: 962 (Niesky)
Drehgestellradsatzstand: 2.000 mm
Bauart der Bremse: KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 80 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Erstes Lieferjahr: 1964

Nummernbereich: 391 5 400 - 391 5 933

Die Waggonfabriken Sarajevo und Boris Kidric, Maribor (beide Jugoslawien) bauen 1964/65 für die DR 585 Flachwagen mit einer Ladelänge von 20,7 Meter, die als SSlm 65.06 eingereiht werden.
     Die Wagen besitzen fischbauchartige Innenlangträger, zehn Drehrungen pro Seite und zehn klappbare Ladeschwellen. Die Stirnborde sind ebenfalls klappbar und können mit einer Radlast von maximal 5 t befahren werden.

    Weiteres:
  • Ab 1978 werden die Wagen in R [3800] umgezeichnet.
  • Zwischen 1994 und 1996 werden 512 R [3800] mit einem GP-Wechsel ausgestattet und in Rs-u 679 umgezeichnet.
  • Ab Oktober 1998 werden die Rs-u 679 wegen der Verkehrssicherheit auf das Radreifenprofil A umgerüstet und zur Unterscheidung in Rs-u 659 umgezeichnet. Die noch nicht umgerüsteten Wagen dürfen nur mit einer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h verkehren.

    Bestand:
  • 1994 kommen 518 R [3800] zur DB AG, von denen bis 1996 insgesamt 512 Wagen umgezeichnet zum Einsatzbestand zählen.
  • Ende 1999 sind ca. 35, Mitte 2000 nur noch 12 nicht umgerüstete Rs-u 679 im Einsatzbestand.
  • Zum Jahresende 2002 wird kein Rs-u 679 mehr im Bestand geführt.


Seite 'links'

R-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas