>  Güterwagen der DB AG   >   R 

  Rs 670 

Drehgestell-Flachwagen
Rs 670, 390 9 601, beladen mit drei 20-Fuß-Containern.
Foto: Gbf Berlin-Neukölln, 17.5.1999, dl

Nummernbereich:  390 9 600 - 390 9 899  

vorherige Bezeichnungen:  SSlmas/SSablmms, Rgs [3910]  

Als dritter Hersteller der "Rgs [3910]-Reihe" liefert die Waggonfabrik Sarajevo im Jahre 1971 eine Serie von 300 Wagen. Die DR bezeichnet diese Wagen zunächst als SSlmas bzw. SSablmms und zeichnet sie 1974 zu Rgs-z um.

    Weiteres:
  • Ab 1978 werden die Rgs-z in Rgs [3910] umgezeichnet.
  • 1994 werden lediglich 110 der von der DB AG übernommenen Wagen nach Festlegen der Containerzapfen in Rs 670(.1) umgezeichnet.
  • Ab Oktober 1998 werden die Rs 670 auf das Radreifenprofil A umgerüstet und zur kurzfristigen Unterscheidung in Rs 658 umgezeichnet.
  • Nicht umgerüstete Wagen dürfen nur mit 90 km/h Höchstgeschwindigkeit verkehren.

    Bestand:
  • Von der DB AG werden 1994 insgesamt 284 Wagen übernommen, von denen knapp 40% in den Einsatzbestand gelangen.
  • Ende 1999 sind ca. 20, Mitte 2000 nur noch 3 nicht umgerüstete Rs 670 im Einsatz.
  • Ende 2000 wird nur noch 1 Wagen im Bestand geführt, der 2005 ausgemustert wird.


Seite 'links'

R-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas