>  Güterwagen der DB AG   >   R 

  Rs-y 667 

Drehgestell-Flachwagen mit Gestellen für Drahtrollen
Foto:
Rs-y 667, 391 1 505,
Mannheim-Seckenheim,
18.9.2004, Hans Ulrich Diener


Länge über Puffer: 19.900 mm
Drehzapfenabstand: 14.860 mm
Ladelänge: 18.500 mm 1)
Ladebreite: 2.660 / 2.770 mm 1)
Ladefläche: 49,0 m²
Wagenhöhe: ~ 2.850 mm
Wagenbreite: 2.770 mm
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Lademasse: 53,0 t
Durchschnittliche Eigenmasse: 26.500 kg
Drehgestell-Bauart: Y 25 Cs (621.1)
Drehgestellradsatzstand: 1.800 mm
Bauart der Bremse: KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Erstes Umbaujahr: 2004
1) theoretische Werte, da durch die Gestelle festgelegt 

Nummernbereich: 3911 500 - 3911 799

Die zur Aufarbeitung nach 25 Jahren Einsatzzeit anstehenden Res 687 standen auch für den Umbau zu Rs-y 667 bereit. Die Wagen sind bereits seit Beginn ihres Einsatzes unter anderem für den Transport von Drahtrollen im Einsatz. Einerseits um den Ladevorgang zu optimieren und andererseits die Ladungssicherung zu erhöhen, sind mehrere Versuche mit Gestellen für Stahldrahtrollen durchgeführt worden. Zuerst wird im Jahre 2003 im Werk Paderborn ein Schiebeplanenhaubenwagen Rilns 654 mit solchen Gestellen zu einem Ril(n)s-y 649 umgerüstet, 2004 entsteht der Rs-y 667 durch Umbau aus Res 687, ebenfalls in Paderborn. Es ist eine Serie von 300 Wagen geplant. Die Bordwände und Drehrungen werden entfernt, hohe Stirnrungen und insgesamt 12 Ladegestelle werden als ein festes Element auf dem Wagenboden verankert. Das zulässige Zuladungsgewicht vermindert sich dadurch um etwa 3 Tonnen.

    Bestand:
  • Ende 2004:  60
  • Ende 2005: 300
  • Ende 2007: 299
  • Ende 2018: 299


Seite 'links'

R-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas