>  Güterwagen der DB AG   >   R 

  Rgmms 662''    Rmms 662'' 

Drehgestell-Flachwagen
Foto: Rmms 662, 396 3 502, Bf Berlin Teltowkanal, 21.2.2004, dl

Nummernbereiche:  396 3 000 - 396 3 999  Rmms 662 (Poprad)
  396 5 000 - 396 5 049  Rmms 662 (Arad)
  396 6 000 ... 396 6 049  Rgmms 662

vorherige Bezeichnung:  Rmms [3960]  

Rmms 662, 396 3 502.
Foto: Bf Berlin Teltowkanal, 21.2.2004, dl

Zwischen 1983 und 1985 liefern Vagónka Poprad (Tschechoslowakei) etwa 1.050 und UV Arad (Rumänien) weitere 50 Flachwagen an die DR, die diese als Rmms [3960] einstellt.

     Die Wagen besitzen an den Stirnseiten Überfahrklappen, die mit einer Radlast von maximal 5 t befahren werden können. An jeder Seite befinden sich sechs absenkbare Rungen. Ursprünglich wurden die Rmms mit abnehmbaren Seitenborden ausgestattet, die durch die Rungen gestützt wurden. In dieser Form waren die Wagen auch für Schüttguttransporte geeignet.

    Weiteres:
  • Im Jahre 1993 werden 150 Wagen für den Transport von Müllcontainern hergerichtet.
  • Ab 1994 werden die von der DB AG übernommenen Rmms [3560] in Rmms 662 umgezeichnet. 38 Wagen, zwischenzeitlich für den Containertransport hergerichtet, werden in Rgmms 662 umgezeichnet.
  • Die Rgmms 662 werden im Jahre 2000 ausgemustert.

    Bestand:
  • 1994 gelangen 1.045 Wagen zur DB AG.
  • Ende 2000 sind ca. 870 Rmms im Einatzbestand.
  • Ende 2001 sind ca. 845 Rmms im Einatzbestand.
  • Ende 2002 sind ca. 695 Rmms im Einatzbestand.
  • Ende 2003 sind ca. 615 Rmms im Einatzbestand.
  • Ende 2004 sind ca. 565 Rmms im Einatzbestand.
  • Ende 2005 sind ca. 560 Wagen im Bestand.


Seite 'links'

R-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas