>  Güterwagen der DB AG   >   R 

  Rlmmps 651 

Drehgestell-Schwerlastwagen
Foto:
Rlmmps 651, Wagen 399 4 768,
Backnang, 24.3.1996,
Hans Ulrich Diener


Länge über Puffer: 10.740 mm
Drehzapfenabstand: 6.150 mm
Ladelänge: 9.500 mm
Ladebreite: 3.1501) mm
Ladefläche: 27,7 m²
Wagenhöhe: 1.291 mm
Fußbodenhöhe über SO: 1.291 mm
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Maximale Lademasse: 59,0 t
Durchschnittliche Eigenmasse: 16.300 kg
Drehgestell-Bauart: 661 \\ 650
Drehgestellradsatzstand: 1.800 mm
Bauart der Bremse: KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Erster Umbau: 1988
1) auf 8.400 mm Ladelänge; 3.100 mm an beiden Wagenenden

Nummernbereiche:  399 4 200 - 399 4 852  
  399 4 900 - 399 4 928   Y25-Drehgestelle

Für den Schwerlasttransport lässt die DB 1988/89 insgesamt 653 Rlmmp 700 (Baujahr 1940-45) als Ergänzung zu den damals vorhandenen Rlmmps 650 umbauen und reiht sie als Rlmmps 651 ein.
     597 Wagen für die DB rüstet das Aw Saarbrücken mit Drehgestellen der Bauart 661 aus. Die Hik-G(P)-Bremsen werden gegen KE-GP-Bremsen getauscht. Ferner werden die Ladeschwellen entfernt und alle Öffnungen für die Steckrungen verschlossen.

    Weiteres:
  • Die von der DB AG übernommenen Wagen laufen inzwischen auf Drehgestellen der Bauart 650.
  • 2001/2002 werden 29 Wagen mit Y25-Drehgestellen ausgerüstet und umgenummert.

    Bestand:
  • Zum 1.1.1994 werden 597 Wagen von der DB AG übernommen.
  • Ende 1994: 450 Wagen.
  • Ende 1996: 355 Wagen.
  • Ende 1998: 340 Wagen.
  • Ende 2000: 333 Wagen.
  • Ende 2002: 333 Wagen.
  • Ende 2004: 259 Wagen.
  • Ende 2006: 251 Wagen.
  • Ende 2008: 250 Wagen.


Seite 'links'

R-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas