>  Güterwagen der DB AG   >   R 

  Roos 639 

Drehgestell-Flachwagen für den Holztransport
Foto: Roos 639, 3525 132, Mahlow, 15.5.2008, dl

Nummernbereich:  352 5 001 - 352 5 150  

Im Jahre 1994 baut das Werk Eberswalde versuchsweise einen Rgs [3910] für den Rund- oder Rohholz-Transport um, der als Roos 639 [3525] mit der Wagennummer 352 5 000 eingestellt wird.

     Beim Umbau werden alle Rungen, Ladeschwellen, Containerzapfen und der Holzfußboden entfernt. Der Prototyp erhält aushebbare Stahlrungen und feste Stirnwände. Das Untergestell wird mit Blechen abgedeckt und erhält seitliche, erhöhte Laufbleche.

     Ein Jahr später baut das Werk Eberswalde eine Serie von 150 Roos 639 [3525]. Gegenüber dem Prototyp besitzen die Serienwagen aus Gewichtsgründen 16 aushebbare EXTE-Rungen aus Aluminium. Die Ladung wird mit Spannbändern gesichert. Die Wagen haben hölzerne Ladeschwellen, von denen sechs einschließlich Rungen versetzbar sind, um verschiedene Holzlängen sicher laden und verzurren zu können.

    Weiteres:
  • Die ersten 100 Wagen sind rotbraun lackiert, 50 davon besitzen bei der Ablieferung zunächst alufarbene, unlackierte Rungen, die folgenden 50 Wagen erhalten rote Rungen. Weitere 50 Wagen sind komplett verkehrsrot (mit dem Schriftzug "DB Cargo") lackiert.
  • 1996 wird der Prototyp umgebaut (siehe Roos-t 642).

    Bestand:
  • Zu Mitte 2003 wird der Wagen 352 5 001 nicht mehr im Bestand geführt. Somit verbleiben 149 Serienwagen.
  • Ende 2008 werden 147 Wagen im Bestandverzeichnis geführt.


Seite 'links'

R-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas