>  Güterwagen der DB AG   >   L 

  Lgns 578'' 

Containertragwagen
Foto:
Lgns 578, Wagen 443 2 055,
Minden, 19.3.1996,
Harald Westermann, Slg. Diener


Länge über Puffer: 17.000 mm
Radsatzstand: 10.000 mm
Ladelänge: 15.760 mm
Ladeebene über SO: 1.180 mm
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Maximale Lademasse: 31,0 t
Durchschnittliche Eigenmasse: 13.040 - 14.840 kg
Bauart der Bremse: KE-GP-A (D)
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: nein
Erstes Lieferjahr: 1995

Nummernbereich: 443 2 050 - 443 2 059

Weitere "Innovative Containertragwagen" (siehe Lgns 570) werden 1995 von Talbot gebaut und bei der DB AG als Lgns 578II bezeichnet.
     Die ersten fünf Wagen besitzen horizontal gerade Langträger, die folgenden fünf Wagen haben einen gekröpften Langträger, damit in Wagenmitte auch höhere Container oder Behälter (siehe z.B. Jumbo-Wechselbehälter) befördert werden können. In diesem Fall werden die Stützböcke für die Standard-Container auf Gleitschienen nach außen verschoben. Verschiedene Bremsanlagen kommen zum Einsatz: So gibt es die ep-Bremse als Klotzbremse oder als Scheibenbremse.

    Bestand:
  • Seit Mitte 2002 sind nur noch 2 Wagen im Einsatzbestand, die 2006 abgestellt werden.


Seite 'links'

L-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas