>  Güterwagen der DB AG   >   H 

  Hcceerrs 330'' 

Viergliedriger, geschlossener Doppelstock-Autotransportwagen mit acht Radsätzen
Foto:
Hcceerrs 330, 291 4 051,
Mannheim Rbf
18.5.2004, Hans Ulrich Diener


Länge der Einheit über Puffer 54.000 mm
Länge der Elemente 12.710 mm
Länge der Wagen-Übergänge 640 mm
Radsatzstand 4 × 9.000 mm
Ladelänge 52.500 1) / 52.6802) mm
Ladebreite 2.738 1) / 2.810 2) mm
Ladebreite im Balgenbereich 2.680 mm
Ladehöhe 5) 1.925 1) / 1.470 2) mm
Ladehöhe 6) 1.960 1) / 1.700 2) mm
Ladehöhe bei angehobenem Dach 2.675 / 2.969 mm
Durchfahrhöhe oben 5) 1.925 3) / 2.031 4) mm
Durchfahrhöhe oben 6) 1.960 3) / 2.360 4) mm
Durchfahrhöhe unten 5) 1.740 3) / 1.764 4) mm
Durchfahrhöhe unten 6) 1.700 mm
Wagenhöhe 4.660 3) / 5.060 4) mm
Wagenbreite 3.164 mm
Wagenkastenbreite 3.090 mm
obere Ladeebenenhöhe über SO 2.969 5) / 2.6756) mm
untere Ladeebenenhöhe über SO 1.150 5) / 9206) mm
Fußbodenhöhe über SO 1.150 mm
Höchstgeschwindigkeit

120 / 100 (bel.) km/h

Maximale Lademasse 24,0 1) + 24,0 2) t
Durchschnittliche Eigenmasse 65,1 t
Kleinster befahrbarer Gleisbogenradius

75 / 100 / 300 m 7)

Laufkreis-Nenndurchmesser der Radsätze

840 mm

maximale Radsatzlast

18 t

Radsatzbauart 079
Pufferbauart A 40 kJ, Hub 105 mm
Bauart der Bremse 2 × KE-GP
Wagenbegrenzungslinie G2 nach EBO
Intern. Verwendungsfähigkeit nein
Erstes Lieferjahr 2000 8) / 2002
1) obere Ladeebene,  2) untere Ladeebene,  3) bei abgesenktem Dach (Fahrtstellung),  4) bei angehobenem Dach (Beladestellung), 
5) am Wagenende,  6) in der Wagenmitte,  7) Einzelelement / Einheit in Fahrtstellung / Einheit in Beladestellung,  8) Versuchsträger 

Nummernbereich 2914 000 - 2914 067  
  2914 068 - 2914 097  2004

2002 liefert LHB-Alstom die erste komplette viergliedrige festgekuppelte, bedeckte Doppelstock-Wageneinheit Hcceerrs 330'' an DB Cargo ab. Sie ist speziell für den Transport von Kraftfahrzeugen der Mercedes E- und S-Klasse von Daimler-Chrysler (DC) im Lademix ausgelegt. DC hatte zur Bedingung gemacht, den Schutz vor Witterungseinflüssen, bahnspezifischer Verschmutzung und Vogelkot sowie vor Vandalismus und Graffiti-Schmierereien, aber auch vor Einbruch / Diebstahl zu optimieren. Die geschlossene Bauart bietet zusätzlich die Möglichkeit, auf die bisher übliche spezielle Transportschutz-Beschichtung zu verzichten.

Die Einheit ist für den Transport in Ganzzügen vorgesehen und verkehrt mit 7 bis maximal 10 Wageneinheiten zwischen Sindelfingen und Bremerhaven. Auf Radvorleger wurde im Einvernehmen mit DC verzichtet. Die doppelstöckige Beladung erfolgt über zweiteilige Falt-Stirntüren, der Zugang für das Bedienungs-Personal erfolgt über die an den Wagenenden angeordneten Seitentüren, für die obere Ebene mit Aufstiegsteiter. Die Wagenübergänge der einzelnen Wagenelemente verfügen über Überfahrklappen aus gewebeverstärktem Gummi und sind mit Faltenbälgen verschlossen. Der Ladevorgang darf nur auf Gleisen ohne Oberleitung erfolgen. Zur Beladung ist die obere Ladeebene an den Einheitsenden gemeinsam mit dem Dach anhebbar. Der maximale Dachhub beträgt 400 mm. Die Betätigung erfolgt elektro-hydraulisch, vor Öffnen und Schließen des Daches müssen alle Türen verschlossen sein. Das abgesenkte Hubdach verriegelt gleichzeitig die Einheit gegen Zutritt und verschließt die Lüftungsschieber oberhalb der unteren Ladeebene.

    Weiteres:
  • Zunächst sind 68 Einheiten geplant, die zwischen Mitte und Ende 2003 in den Einsatzbestand gelangen.
  • 2004/2005 werden weitere 30 Einheiten beschafft.
  • Ab 2014 und bis 2016 erhalten die 98 Hcceerrs 330 eine Revision einschließlich Sonderarbeiten. Um die Einsatzperformance zu verbessern, werden die inneren Überfahreinrichtungen der oberen und unteren Ladeebenen durch neue Überfahrbrücken mit geänderter Geometrie ersetzt. Die hydraulischen Komponenten der Ladeeinrichtungen werden ebenso wie die Wellenbälge der Wagenübergänge („Tube“) gegen neue getauscht. Die Hub-Dächer werden saniert und verstärkt.

    Bestand:
  • Ende 2003: 68 Einheiten
  • Ende 2004: 78 Einheiten
  • Ende 2005: 98 Einheiten


Seite 'links'

H-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas