>  Güterwagen der DB AG   >   H 

  Hiirrs-tt 324'' 

Großräumige Schiebewandwagen-Wageneinheit
Foto:
Hiirrs-tt 324,
2940 084,
Berlin Schönefeld Flughafen,
2.12.2006, Michael Böhn


Länge über Puffer: 28.440 mm
Radsatzstand: 2 × 9.000 mm
Ladelänge: 2 × 12.774 1) mm
Ladebreite: 2.600 mm
Ladehöhe2): 3.000 mm
Ladefläche: 2 × 34,1 m²
Laderaum: 2 × 105,0 m³
Schiebewand-
Öffnung (B × H):
6.318 × 3.050 mm
Wagenhöhe: 4.656 mm
Fußbodenhöhe über SO: 1.200 mm
Vmax leer / beladen: 100 /120 km/h
Anzahl der Radsätze: 4
Durchschnittliche Eigenmasse: 31.600 kg
Maximale Lastgrenze: 58,0 t
Bauart der Bremse: KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 85 / 75 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: nein
Austauschverfahren: 42
Erstes Umbaujahr: 2005
1) = effektive Ladelänge auf Grund der verriegelbaren Trennwand: 2 × 12.630 mm
2) = bis Oberkante Transportschutzeinrichtung

Nummernbereich:  294 0 000 - 294 0 099  

Im Frühsommer 2005 kommen die ersten Hiirrs-tt 324'' in den Verkehr. Es handelt sich dabei um Umbauten aus nicht mehr benötigten Hbillns 302. Die Wagen werden dabei um 386 mm aufgestockt. Wie schon die Hirrs-tt 325'' und Himrrs-tt 326'' ist das Fahrzeug speziell für den Transport leichter Autoteile vorgesehen. Der Ladequerschnitt beträgt 2,60 × 3,00 Meter und ermöglicht das Übereinanderstapeln von bis zu drei Ladegestellen. Eine verschieb- und verriegelbare Trennwand sichert das Ladegut. Der kleinste befahrbare Gleisbogen-Halbmesser beträgt 85 m. Durch "lang machen" der Festkuppelung ist ein Befahren von Gleisbögen bis 75 m Radius möglich. Der Wagen überschreitet die eingeschränkte Bezuglinie G2 nach EBO und ist nur für den Verkehr auf ausgewählten und geprüften Strecken zugelassen.

    Weiteres:
  • Gleichzeitig kommen ebenfalls durch Umbauten von Hbillns 302 zunächst 19 Hbins-tt 292'' in den Verkehr, die als Einzelwagen genutzt werden. Diese Wagen haben die gleichen Seitenwände wie die Hiirrs-tt 324'', die aber nur beim "Vierachser" als hochfest (ii) definiert werden, da es für einen Hbiins keine UIC-Gattungskennzahl gibt. Ob diese Angabe betrieblich wirklich weiterhilft, läßt sich somit bezweifeln.

    Bestand:
  • Ende 2005 sind 64 Wageneinheiten im Einsatzbestand.
  • Seit dem Frühjahr 2006 sind alle 100 Wageneinheiten im Einsatz.


Seite 'links'

H-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas