>  Güterwagen der DB AG   >   H 

  Hbins-tt 292'' 

Zweiachsiger, großräumiger Schiebewandwagen
Foto: Hbins-tt 292, 2262 041, Rüsselsheim, 5.4.2006, Viktor Schiffer

Nummernbereich:  226 2 000 - 226 2 099  

Im Frühsommer 2005 kommen die ersten Hbins-tt 292'' in den Verkehr. Es handelt sich dabei um Umbauten aus nicht mehr benötigten Hbillns 302, wobei der Wagen samt Schiebewänden um 386 mm aufgestockt wird.

     Wie schon die Hbis-tt 293'' und Hbbins-tt 309 ist der Wagen speziell für den Transport leichter Autoteile vorgesehen. Der Ladequerschnitt beträgt 2,60 × 3,00 Meter und ermöglicht das Übereinanderstapeln von bis zu drei Ladegestellen. Eine verschieb- und verriegelbare Trennwand sichert das Ladegut. Der Wagen überschreitet die eingeschränkte Bezuglinie G2 nach EBO und ist nur für den Verkehr auf ausgewählten und geprüften Strecken zugelassen.

    Weiteres:
  • Gleichzeitig mit den Hbins-tt 292 kommen ebenfalls durch Umbau von Hbillns 302 zunächst 10 Hiirrs-tt 324'' in den Verkehr, die aus je zwei Hbins-tt 292'' bestehen. Alle Wagen haben die gleichen Seitenwände, die aber nur beim Hiirrs-tt 324'' als hochfest (ii) definiert werden, was beim Hbins-tt 292'' nicht möglich ist, da es für einen Hbiins keine UIC-Gattungskennzahl gibt. Das lässt den Nutzwert dieser Angabe insgesamt bezweifeln.

    Bestand:
  • Ende 2005 sind 100 Wagen im Einsatzbestand.


 

H-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas