>  Güterwagen der DB AG   >   G 

  Gbs 258'' 

Gedeckter Güterwagen

Foto: Gbs 258 [1500], 152 4 404, Gbf Berlin-Neukölln, 13.10.1999, dl

Letzte Nummernbereiche:  151 3 000 - 151 4 732  ex Gbs [1500]
  151 5 301 - 151 5 948  ex Gbs [1515]
  151 6 022 - 151 6 721  ex Gbs [1500]
  151 9 522 - 151 9 999  ex Gbs [1500]
  152 0 301 - 152 5 999  ex Gbs [1500]
  155 3 000 - 155 4 081  ex Gbs [1553]

vorherige Bezeichnungen:  Gbs [1500], Gbs [1515], Gbs [1553]  bis 1994
  Glmms 14.05  bis 1978 ff.

Die Glmms sind die ältesten der später als Gbs bezeichneten Wagen der DR in den Hauptabmessungen des UIC-Typ I. Rund 13.500 Exemplare entstehen zwischen 1968 und 1983 in verschiedenen Baulosen und fast ausschließlich im Raw Leipzig. Alle haben innen mit Holz verkleidete Stahlblechwände in gesickter Bauform. Die ab 1977 gebauten etwa 4.700 Wagen haben zehn Sicken, alle zuvor gebauten besitzen sieben Sicken.

     1984/85 werden im Raw Leipzig 650 Gbs mit geteilter Zugeinrichtung gebaut und als Gbs [1515] bezeichnet. Äußerlich gibt es kaum Unterschiede zu den zuletzt gebauten Gbs [1500], haben also ebenfalls zehn Sicken. Das Dachsegment in der Stirnwand wird bei vielen Wagen in einer veränderten Bauform verwendet.

     Im äußeren Erscheinungsbild der Gbs [1515] - also mit glatten Stirnwand-Dachsegmenten - entstehen 1985/86 im Raw Leipzig weitere 1.080 Gbs, die als Gbs [1553] bezeichnet werden. Unterschiede zu den Gbs [1515] sind die verstärkte Bremse, eine zusätzliche Federlage in den Blatttragfedern, und die generelle Verwendung eckiger Pufferteller.

    Weiteres:
  • 1974 bis 1976 richtet das Raw Leipzig 300 Glmms als Küchenwagen her, äußerlich erkennbar an den drei Rauchabzügen im Dach. Diese Wagen werden in Gbs-t [1530] umgezeichnet.
  • Ab 1978 werden die Glmms in Gbs [1500] umgezeichnet.
  • 1994 kommen rund 7.000 Gbs [1500] zur DB AG, die in Gbs 258 umgezeichnet werden. 631 Gbs [1515] und 1.005 Gbs [1553] werden ebenfalls in Gbs 258 umgezeichnet (intern 258.2). 136 Gbs-t [1530] erhalten nur noch intern die Bezeichnung Gbs-t 258.1 und werden bald darauf ausgemustert.

    Bestand:
  • 1994 werden insgesamt ca. 8.780 Wagen von der DB AG übernommen.
  • Im Herbst 1999 sind nur noch 1.640 Wagen im Einsatzbestand.
  • Bis Mitte 2000 sinkt der Bestand auf ca. 1.550 Wagen.
  • Ende 2002 gehören ca. 475 Wagen zum Bestand.
  • Bis Ende 2004 sinkt die Zahl auf 18 Stück.
  • Ende 2006 werden nur noch 3 Wagen im Bestand geführt.
  • Im Jahre 2007 werden auch die restlichen Wagen ausgemustert.


Seite 'links'

G-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas