>  Güterwagen der DB AG   >   G 

  Gs 216 

Gedeckter Güterwagen

Foto: Gs 216, 01 80 124 1 954-7, Mannheim Rbf, 4.6.1997, Hans Ulrich Diener

Letzter Nummernbereich:  124 1 000 - 124 9 999  

vorherige Bezeichnung:  Gs 216 / Gmms 216  

Die ab 1966 neu gebauten UIC-Standard-G-Wagen erhalten von der DB zunächst die Doppelbezeichnung Gs 216 / Gmms 216. Die Wagen entsprechen in den Hauptabmessungen den Neubau-Gs 213 der letzten Baulose, werden jedoch von vornherein für den Einbau einer automatischen Kupplung (AK) vorbereitet. Auf eine Handbremse und den Einbau von Heizleitungen wird verzichtet. Die Dacheindeckung aus Stahlblech ist mit einer 6 mm dicken Spritzkorkschicht isoliert.

    Weiteres:
  • Zwischen 1966 und 1972 werden insgesamt 8.760 Wagen gebaut.

    Bestand:
  • 1994 kommen noch 8.475 Gs 216 zur DB AG, danach sinkt die Anzahl in großen Mengen:
    Ende 1994:  7.865
    Ende 1995: 5.690
    Ende 1996: 4.620
    Ende 1997: 2.140
    Ende 1998: 1.075
    Ende 1999: 245
    Ende 2000: 60
    Ende 2001: 32
    Ende 2002: 7
  • Ende 2003 werden 3 Wagen, und seit Ende 2005 nur noch 1 Wagen im Bestand geführt, der bis Ende 2007 ausgemustert wird.


Seite 'links'

G-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas