>  Güterwagen der DB AG   >   G 

  Gs 211 

Gedeckter Güterwagen

Foto: Gs 211, 01 80 123 1 030-8, 09.04.1993, Rbf Darmstadt-Kranichstein, Hans Ulrich Diener

Letzter Nummernbereich:  123 0 000 - 123 1 139  

vorherige Bezeichnung:  Gms 44  bis 1964

Zum größten Teil aus wiederverwendbaren Teilen zerlegter Pwghs 44 und Gmhs 35 entstehen 1959/60 insgesamt 1.140 gedeckte Güterwagen nach UIC-Standard, die von der DB als Gms 44 eingereiht werden. Die Laufwerke sind Neubauten, während die Hik-GP-Bremsen von den Spenderwagen übernommen werden.

    Weiteres:
  • 1964 werden die Gms 44 in Gs 211 umgezeichnet.
  • In den 1970er Jahren werden viele Wagen auf PVC-Dächer anstelle Stahlblechdächer umgerüstet, KE-GP-Bremsen eingebaut und für den AK-Einbau vorbereitet

    Bestand:
  • 1994 werden 226 Wagen von der DB AG übernommen und bis 1999 vollständig ausgemustert.


Seite 'links'

G-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas