>  Güterwagen der DB AG   >   E 

  Eas(-x) 073 

Offener Drehgestell-Wagen
Foto: Eas 073, 31 80 5420 090-8, Berlin Schönefeld Flughafen, 23.8.2006, dl

Nummernbereiche:  542 0 000 - 542 0 773  Eas(-x)
  542 0 796 - 542 0 799  Eas-x
  542 6 000 - 542 6 050  Eas-x

vorherige Bezeichnung:  Eas [5969]  

Eas 073, 542 0 331, im Hafen Königs Wusterhausen.
Foto: 26.9.2008, dl

Bei UV Arad (Rumänien) entstehen 1985/86 insgesamt 774 Eas-Wagen für die DR in UIC-Standardabmessungen.

     Die als Eas [5969] bezeichneten Wagen besitzen einen Fußboden in Stahlsegment-Bauweise und abnehmbare Kopfklappen. Rund ein Viertel der Wagen werden mit einer Feststellbremse ausgestattet.

    Weiteres:
  • 770 Wagen werden 1994 von der DB AG übernommen und als Eas 073 bezeichnet.
  • 2000/2001 werden zunächst 4 Wagen mit Ganzstahlfußboden versehen und als Eas-x 073 bezeichnet.
  • 2002/2003 werden weitere 51 Wagen auf Ganzstahlfußboden umgerüstet und die Bauartbezeichnung ebenfalls in Eas-x 073 geändert.
  • Bei vielen Wagen werden im Laufe der Zeit die ursprünglichen Türen aus Pressblech gegen Türen der Standardbauform ausgetauscht.
  • Für die Eas-x werden zwei Nummernkreise vorgehalten, die scheinbar nicht voll genutzt werden. So gibt es einige Eas-x, die wohl ihre alte Nummer behalten haben.

    Bestand:
  • 1.1.1994: 770 Eas
  • Ende 1996: 768 Eas
  • Ende 1998: unverändert
  • Ende 2000: 765 Eas und 2 Eas-x
  • Ende 2002: 655 Eas und 53 Eas-x
  • Ende 2004: 540 Eas und 55 Eas-x
  • Ende 2006: 458 Eas und 53 Eas-x
  • Ende 2008: 457 Eas und 50 Eas-x
  • Ende 2008: 456 Eas und 44 Eas-x


Seite 'links'

E-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas