>  Güterwagen der DB AG   >   E 

  Eas 068 

Offener Drehgestell-Wagen
vorherige Bezeichnungen
Eas [5947]
Foto:
Eas 068, 594 7 860,
Mannheim Rbf,
15.6.1996, Hans Ulrich Diener

Länge über Puffer: 14.040 mm
Drehzapfenabstand: 9.000 mm
Ladelänge: 12.800 mm
Ladebreite: 2.760 mm
Ladehöhe: 2.100 mm
Ladefläche: 35,3 m²
Laderaum: 74,2 m³
Türöffnung (B × H): 1.800 × 1.900 mm
Wagenhöhe: 3.340 mm
Fußbodenhöhe über SO: 1.240 mm
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Maximale Lademasse: 62,0 t
Durchschnittliche Eigenmasse: 22.000 kg
Drehgestell-Bauart: Y 25 Rs a - 872
Drehgestellradsatzstand: 1.800 mm
Bauart der Bremse: KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Erstes Lieferjahr: 1986

Letzter Nummernbereich: 594 7 800 - 594 7 901

1986 bestellt die DR bei der spanischen Waggonfabrik CAF 100 offene UIC-Standard-Drehgestellwagen, die als Eas [5947] in Dienst gestellt werden. Alle Wagen besitzen "kippfähige" Drehgestelle der Bauart Y 25 Rs-a und zum Teil Feststellbremsen.

    Weiteres:
  • Die DB AG übernimmt 1994 alle 100 Wagen und zeichnet sie in Eas 068 um.
  • Ebenfalls zu Eas 068 umgezeichnet werden zwei Versuchswagen mit Y 25 Cs-Drehgestellen aus den Jahren 1982 und 1985, die bei der DR als Eas [5954] eingereiht waren.

    Bestand:
  • Ende 2001 sind noch alle 102 Wagen im Einsatzbestand.
  • Ende 2002 sind es 99 Wagen, Ende 2003 nur noch 19 Wagen, bis Mitte 2004 kein Wagen mehr zum Einsatzbestand zählt.


Seite 'links'

E-Wagen

Güterwagen

 

 

Seite 'rechts'

Startseite

Zurück

Register

Abkürzungen

Kennbuchstaben

 

©  dybas